Telefon041 444 10 90

Wichtige Informationen zur Generalversammlung 2020

Aufgrund der ausserordentlichen Lage kann die geplante Generalversammlung vom 16. Juni 2020 nicht wie gewohnt durchgeführt werden.

Gestützt auf die entsprechende Rechtsgrundlage und gemäss Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus (COVID-19), führt die Spitex Rontal plus dieses Jahr eine Versammlung auf dem Korrespondenzweg durch.

Die Mitglieder wurden entsprechend informiert.

Zur Einsichtnahme:

Protokoll_9. Mitgliederversammlung 18.06.2019

 

Wiedereinstieg in die Pflege / wiedereinsteigen.ch

Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger sind eine wichtige Ressource für Gesundheitsbetriebe.

Auf der Website www.wiedereinsteigen.ch finden Sie alle nötigen Informationen.

Im Juni 2020 finden Informationsveranstaltungen im Form von Webinaren (Seminar im Internet) statt.

Hier finden Sie die wichtigen Details.

 

Corona-Vorkehrungen zum Schutz unserer Klientinnen und Klienten

Das «Corona-Virus» ist in aller Munde und täglich erreichen uns neue Meldungen und Vorgaben.

Oberstes Ziel der Spitex Rontal plus ist, eine Infektion unter den Klientinnen und Klienten zu vermeiden – denn diese gehören grösstenteils zur Hochrisikogruppe.

Deshalb raten wir Ihnen dringend, die Empfehlungen des BAG einzuhalten!

Wie schützen wir uns richtig?

Sind Sie älter als 65 Jahre oder haben eine Vorerkrankung (Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, geschwächtes Immunsystem, Krebs)? 

Dann empfehlen wir Ihnen:

  • Meiden Sie möglichst öffentliche Verkehrsmittel.
  • Kaufen Sie ausserhalb der Stosszeiten ein. Oder lassen Sie eine Freundin oder einen Nachbarn für Sie einkaufen.
  • Meiden Sie Orte mit vielen Menschen, beispielsweise Kinos, Konzerte, Sportveranstaltungen, Treffen in Gruppen.
  • Vermeiden Sie unnötige geschäftliche und private Treffen.
  • Reduzieren Sie Besuche in Altersheimen, Pflegeheimen und Spitälern auf ein Minimum.
  • Vermeiden Sie Kontakte mit erkrankten Personen.
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie Atembeschwerden, Husten oder Fieber haben. Rufen Sie sofort Ihre Ärztin/Ihren Arzt oder ein Spital an. Sagen Sie, dass Sie im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus anrufen und ein erhöhtes Krankheitsrisiko haben. Beschreiben Sie Ihre Symptome.

 

Umfangreiche Informationen zum neuen Corona-Virus finden Sie auch auf folgender Website:

www.bag-coronavirus.ch

Aktuelle Informations-Veranstaltungen Pflege HF

Möchten Sie Fach- und Führungsverantwortung in der Pflege übernehmen? Mit einer praxisnahen Ausbildung zur diplomierten Pflegefachperson HF können Sie Ihre Karriereperspektiven erweitern.

Nähere Infos finden Sie hier!

 

Alzheimer Luzern – Schulung für Angehörige

Alzheimer Luzern – Schulung für Angehörige: 1.10.2019 – 3.12.2019

Als Familienmitglied eines Menschen, der an Demenz erkrankt ist, steht man oft unerwartet vor einer neuen und unbekannten Aufgabe. Die Betreuung und Pflege eines Menschen mit Demenz ist anspruchsvoll, kann zu einer grossen Belastung führen und auch negative Auswirkungen auf die eigene Gesundheit haben. Menschen mit Demenz brauchen unsere fachliche Aufmerksamkeit und Begleitung. Aber auch ihre Angehörigen brauchen Unterstützung, denn sie haben durch ihre Betreuungsaufgabe ein erhöhtes Risiko, selber gesundheitlich belastet zu werden.

Alzheimer Luzern bietet im vom 1.10.2019 – 3.12.2019 (jeweils Dienstag) eine erste Schulung nach «EduKation demenz®» an. Der Kurs ist für Angehörige oder Bekannte, die direkt in die Betreuung und Pflege eingebunden sind, gedacht. Die Teilnehmenden müssen bereit sein, ihre Situation zu reflektieren und sich in der Gruppe auszutauschen. Vor Kursbeginn sind die Teilnehmenden zu einem Einzelgespräch mit der Kursleiterin eingeladen, um die Motivation zu klären. Die Kurskosten sind mit Fr. 100.00 dank der Unterstützung durch Gesundheitsförderung Schweiz sehr moderat. Nähere Angaben finden Sie auf auf dem nachstehenden Flyer.

Flyer Alzheimer – Schulung für Angehörige

XUND – Neueröffnung Bildungszentrum für Gesundheitsberufe

Im Auftrag der Zentralschweizer Gesundheitsbetriebe hat XUND ein neues Schulhaus für die Pflege, biomedizinische Analytik, Nachdiplomstudien und Weiterbildungsangebote gebaut. Am 5. September 2019 wurde der Neubau im Beisein von den Regierungsräten Martin Pfister, Guido Graf und über 300 Gästen feierlich eröffnet. Ab Montag, 9. September strömten die ersten der rund 700 Studierenden in das neue Schulhaus und nutzen die moderne Lehr- und Lernumgebung.

Medienmitteilung XUND

Nationaler Spitex-Tag 7. September 2019

Nationaler Spitex-Tag

Das Motto des diesjährigen Nationalen Spitex-Tages heisst «Hören und Zuhören». Beides sind zentrale Elemente des Pflegealltags und der Beziehung zwischen Pflegenden und ihren Klientinnen und Klienten.

Zuhören (können)
Spitex-Fachpersonen hören ihren Klientinnen und Klienten täglich zu. Zuhören ist ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation zwischen Pflegenden und Klienten. Insbesondere für den Beziehungsaufbau und eine gute Pflege ist ein persönliches Gespräch eine wichtige Grundlage. Pflegende erkundigen sich beispielsweise, wie es den Klientinnen und Klienten geht, was und wie sie etwas verstehen (im eigentlichen und übertragenen Sinne), damit sie erfahren, wie es um ihren Gesundheitszustand steht, und wo sie Hilfe und Unterstützung benötigen.

Diese Kompetenz der Pflegenden ist wichtig, um den Grad der Autonomie ihrer Klienten richtig einzuschätzen und sie in ihrer Selbständigkeit zu unterstützen. Denn die Spitex verfolgt den Grundsatz «Hilfe zur Selbsthilfe»: Sie baut auf den Ressourcen der Klientinnen und Klienten auf und leitet diese an, gewisse Tätigkeiten nach Möglichkeit selbst zu erledigen.

Hören (können)

Viele ältere Menschen, welche unter anderem von der Spitex gepflegt werden, haben Hörschwierigkeiten, welche ihren Alltag erschweren. Wenn eine Hörminderung bekannt ist, dauert es im Schnitt sieben Jahre, bis konkrete Massnahmen getroffen werden. Einschränkungen beim Hören können zu Rückzug und zu sozialer Isolation führen. Gespräche mit Mitmenschen werden zu anstrengend, und es können Missverständnisse entstehen. Hören können bedeutet für die Menschen, weiterhin aktiv am Leben teilhaben zu können, sozial eingebunden zu sein und möglichst selbständig zu leben.

Unsere Öffnungszeiten während der Feiertage im August

Donnerstag 1.08.2019  geschlossen

Donnerstag 15.08.2019 geschlossen

Unser Anrufbeantworter wird regelmässig abgehört.

Wir gratulieren….

Wir gratulieren unseren Absolventinnen der Lehrabschlussprüfung 2019 zur Fachfrau Gesundheit EFZ ganz herzlich!

 

Nada Maksimovic

 

Sarah Gysin

 

Archiv Loading ...